(vergangenes Event, 2013)

DAS PERCUSSIONLABOR – DER LIVEABEND

Das größte Trommelevent in MV

Movimento | Die Freien Trommler
Drum² | Dietrich Wöhrlin
Ami-O & Go Rhythm | Cordao de Ouro

Sa. 23.11. PETER WEISS HAUS | ROSTOCK
Einlass: 19:30 Uhr | Beginn 20:00 Uhr
VVK: 5,- | 7,-   AK:   6,- | 9,-


Das Percussionlabor 

Mittlerweile bereits im dritten Jahr wird auch in diesem November wieder ein Labor der besonderen Art eingerichtet. Mit Schlag- und Effektinstrumenten aller Art werden die unterschiedlichsten Töne erzeugt um neue Klangformationen zu erzeugen und diese erstmals an lebenden Menschen zu testen. Langzeitschäden durch anhaltendes Trommelfieber  nicht ausgeschlossen, hoffen wir auf durchweg positive Nebenwirkungen. Selbstverständlich wird auch die ein oder andere bekannte Reinkultur zum Besten gegeben.

Die Laborassistenten:

„Movimento“  präsentiert eine mitreißemde Sambashow mit heißen Rhythmen aus Brasilien. Die Gruppe aus jungen Künstlern aus Deutschland, Italien und Bulgarien ist seit Jahren erfolgreich im Norden und Osten Deutschlands unterwegs und weiß ihr Publikum zu begeistern und zum hemmungslosen Abtanzen zu motivieren. Ihre Show zum Percussionlabor wird es in dieser Form wahrscheinlich nur ein einziges Mal zu erleben geben.

„Die Freien Trommler“  treffen sich wöchentlich zum freien rhythmischen Musizieren. Es gibt dabei keine festen Formen, keine Noten – nur die gemeinsame Suche nach einem spontanen klanglichen Erlebnis. Egal ob Djembe oder Cajon, ob Schüttelei oder Berimbao – alle Instrumente bringen ihre ganz besondere Note ein. Es darf auch jongliert, getanzt oder gesungen werden.

„Drum2ist das Rostocker Schlagzeug-Duo. Seit 2011 spielen Axel Meier und Jacob Przemus zusammen und gewannen seither verschiedene Wettbewerbe mit ihrem Schlagzeugensemble. Von Triangel bis Pauke, von Snare Drum bis Conga… dieser Vielfältigkeit haben sich die beiden Schlagzeuger verschrieben und bieten von groovigen Rhythmen bis hin zu ruhigen Klängen und schönen Melodien alles was Trommler-Herz begehrt.

„Ami-O & Go Rhythm“ „AMI-O“ – das sind Tänzerinnen aus Rostock, die mit viel egeisterung und Spaß traditionelle Tänze und Gesänge aus Westafrika präsentieren. Dabei sorgen Philipp Härtwig und die TrommlerInnen von „Go Rhythm!“ für echtes Afrika-Feeling. Sowohl in den Rhythmen und Liedern als auch in den ausdrucksstarken Tanzbewegungen spiegelt sich die typisch afrikanische Vitalität, Kraft und Lebensfreude wider. Im Workshop ab 17.30 Uhr bieten wir die Möglichkeit dies beim Erlernen eines Tanzes selbst zu spüren.

„Cordao de Ouro“
Die Gruppe wurde ursprünglich im Jahre 1967 in Sao Paulo (Brasilien) gegründet und ist heutzutage eine der bekanntesten Capoeira-Gruppen der Welt. Dank dem großen Interesse und Engagement der Schüler gibt es nun in Rostock die Filiale dieser Schule, welche von Professor Marcelo Porfirio geleitet wird.
Capoeira ist ein Ausdruck der afro-brasilianischen Kultur, welcher Kampf und Tanz, Sport und Musik, Spiel und Ernst in einer mitreißenden Mischung verbindet. Der größte Unterschied zwischen Capoeira und anderen Kampfkunstarten liegt im  musikalischen Aspekt. Traditionell wird Capoeira in einem Kreis (Roda) gespielt, der aus Musikern (Bateria) und Spielern besteht (Chorus). Das Singen wird von traditionellen Musikinstrumenten begleitet: Berimbau (Saiteninstrument), Atabaque, Pandeiro (Percussion), Agogo, Reco-Reco etc. Ohne Musik ist Capoiera kaum vorzustellen.

Dietrich Wöhrlin – Bodypercussion
Sein Körper ist das Instrument, sein Herz das Metronom und sein Puls diktiert den Rhythmus.

Wir bedanken uns für die Unterstützung durch die PopKW – Landesverband für Populäre Musik und Kreativwirtschaft M-V e.V