Gereon Klug über Studio Braun

36. Rostocker Kulturwoche


 

 

 

 

Sa 29.04.2017 HELGA’S STADTPALAST | ROSTOCK
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
vvk: 12,- € zzgl. Geb. | ak: 15,- €


Der Herausgeber spricht:
GEREON KLUG über STUDIO BRAUN
Lesung, Dia-Show, Video-Irrsinn
Deutschlands lustigstes Trio von ganz nah: Gereon Klug hat soeben die große Werkschau von Studio Braun „Drei Farben Braun“ herausgegeben: 20 Jahre High-Class-Humor-Performance von Heinz Strunk, Jacques Palminger, Rocko Schamoni. Wer sind die 3 wirklich? Alternde Exzentriker? Omnipotente Silberrücken? Fraktus, Fraktus II und Fraktus unplugged?
Gereon Klug klärt auf: Liest und erzählt, zeigt und entüllt! Unveröffentlichtes Material, Intimae, rare stuff.   Sicher eine der lustigsten Veranstaltungen, die man sich abseits Comedy- und Poetry-Slam-Formatierung an den Bettpfosten binden kann.
Gereon Klug:
Seines Zeichens Tourmanager von Studio Braun und Rocko Schamoni, Erfinder von Deichkinds „Leider geil“, Plattenhändler, ZEIT-Kolumnist, Kochbuch-Erfinder und Autor von „Deutschlands bestem Newsletter“ (Spex) als Hans E. Platte.

Er selbst meint:
„Show klappt technisch alles, 200 Dias plus Filme, plus ein wenig Audio auf Keynote, das funzt.
Inhaltlich auch gut: Eine Mischung aus Vortrag (den man noch wissenschaftlicher machen könnte) und gemeinsamen Entertainment über SB.
Doubletten mit der Original-SB-Show: So gut wie null.
Bin nochmal tief in das Archiv gegangen, was einen da wieder anlachte/anächzte, ein Wahnsinn.“